Sprechstunde

StartseiteSprechstundeVor der Sprechstunde

Sprechstunde - Vor der Sprechstunde


 

Für die Vorstellung in unserer Einrichtung bitten wir Folgendes zu berücksichtigen:

 

Überweisungsschein: Wenn Sie gesetzlich versichert sind, wird für jedes Quartal ein 6er-Überweisungsschein (Mit- und Weiterbehandlung) benötigt, der Ihnen von Ihrem zuweisenden Arzt ausgestellt wird. Sind Sie privat versichert, wird nicht zwingend ein Überweisungsschein benötigt; um Sie bei der Anmeldung zu identifizieren, wird ein amtliches Identifikationsdokument (z.B. Personalausweis) benötigt.

 

Anamnesebogen: In unserer Einrichtung werden wichtige Daten bei Ihrer erstmaligen Vorstellung mit einem Anamnesebogen erfasst. Diesen Anamnesebogen können Sie hier herunterladen, bereits zuhause ausfüllen und ausgefüllt mitbringen – das spart dann Zeit!

 

Gendiagnostikschein: Die Diagnostik im Hinblick auf erbliche (genetisch-determinierte) Gerinnungsstörungen unterliegt den Bestimmungen des Gendiagnostikgesetzes (GenDG). Auch wenn nicht explizit Untersuchungen des Erbgutes selbst vorgenommen werden (sog. molekulargenetische Untersuchungen) muss ggf. auch bei  Untersuchung von Gerinnungskomponenten durch herkömmliche Gerinnungstests das GenDG berücksichtigt werden, das es sich um sog. "Genprodukteuntersuchungen" handeln kann, die wiederum einen Rückschluss auf das Vorliegen von erblichen (genetisch-bedingten) Gerinnungsstörungen zulassen. Um den Anforderungen des GenDG Rechnung zu tragen, werden in unserer Einrichtung daher Neupatienten sowie Patienten, bei denen explizit molekulargenetische Untersuchungen vorgenommen werden, entsprechend GenDG aufgeklärt; alle bei uns tätigen Ärzte besitzen hierfür eine entsprechende Qualifikation. Nach der Aufklärung gemäß GenDG müssen Sie schriftlich in die Durchführung von Untersuchungen gemäß GenDG zustimmen; hierzu haben wir einen Aufklärungsschein für die Gendiagnostik erstellt, mit dessen Unterschrift Sie uns zur Durchführung der Diagnostik autorisieren. Diesen Schein können Sie bereits vor der Vorstellung ausdrucken und durchlesen, so dass Sie ggf. im Arztgespräch gezielte Fragen hierzu stellen können. 

 

Wichtige Unterlagen: Wichtige Unterlagen betreffend Ihre aktuelle Vorstellung in unserer Einrichtung, etwa Arztberichte, Laborwerte sowie Liste der aktuell eingenommenen Medikamente, sollten Sie unbedingt mitbringen, wenn Sie uns in der Praxis besuchen. Eventuell werden wir von wichtigen Dokumenten eine Kopie anfertigen, die Originale erhalten Sie dann nach der Sprechstunde wieder zurück.

 

Vorstellung von Minderjährigen: Manche Untersuchungen bedürfen bei Minderjährigen einer Aufklärung des/der Erziehungsberechtigten, so dass Minderjährige in Begleitung eines Erziehungsberechtigten in unsere Praxis kommen sollten!

 

 

Für die Vorstellung in unserer Praxis zur Blutentnahme können Sie normal gegessen und getrunken haben und müssen nicht nüchtern sein!

 

 

 

 

 

Diagnostik und Behandlung von Gerinnungsstörungen in einer Hand..