Labordiagnostik

StartseiteLabordiagnostikMolekulargenetik

Labordiagnostik - Molekulargenetik


Molekulargenetische Untersuchungen dienen zum Nachweis des genetischen Korrelats von Erkrankungen bzw. dem Nachweis risikoassoziierter genetischer Veränderungen. Bei Gerinnungspatienten ist der Nachweis von Genmutationen und genetischen Polymor- phismen zur Beurteilung des Thrombose- und Abortrisikos sowie zum Nachweis und zur weiteren Charakterisierung von Gerinnungs- störungen mit erhöhtem Blutungsrisiko von großer Bedeutung.

 

In unserer Einrichtung führen wir derzeit folgende molekulargentische Untersuchungen durch (Stand 05/2015):

 

  • Nachweis der Faktor V Leiden-Mutation (Faktor V G1691A) als wichtigem thrombophilen Risikofaktor
  • Nachweis der Prothrombinmutation (Faktor II G20210A) als wichtigem thrombophilen Risikofaktor 

 

Sonstige molekulargenetische Untersuchungen werden von uns derzeit nicht selbst durchgeführt, sondern bei Bedarf an hierfür spezialisierte Laboratorien weitergeleitet.

 

Diagnostik und Behandlung von Gerinnungsstörungen in einer Hand.